Abend am See

Startseite -- Ego -- Archiv -- Die Finnen -- Gästebuch

Lappland/Helsinki (27.12-28.12.2007)

Der Tag den Abschieds. Wir haben Kemi richtig liebgewonnen und wollen es nun noch ein bissl näher anschauen. Wir laufen in Richtung Meer. Dort wird im Januar das Eisschloss "Lumilinna" stehen. Heuer ist es zu warm dafür.

PIC_0069

PIC_0074

 

Leider ist es immer noch grau und es nieselt zwischen durch. Die Trottoirs sind eine einzige Eisbahn, und doch fahren Menschen mit Fahrrad. Bewundernswert.

In der Nähe des Lumilinna, befindet sich das "Edelstein"-Museum. Klein, aber fein. Und genau das richtige bei dem Wetter. Wir haben die wirklich schöne Sammlung zwar in einer halben Stunde durch, aber ohne Kind das sich langweilt, hätten wir noch ein bissl länger gestaunt. Im Museum kann man auch einem Goldschmied über die Schulter schauen. Nix historisches sondern ein Designer, nur so als Anmerkung.;-)
PICT0790

PICT0795

PICT0805

PICT0806

PICT0820
Vom Museum tapsen wir in einen Souvenir-Shop, der vor Allem Handarbeiten verkauft. Hier findet man wunderschöne Kerzen, Puppen, Socken ;-) ganz ohne Kitsch, und noch einiges mehr.
Gegenüber ist die Hullun Myllyl, die schauen wir uns nochmal bei "Tageslicht" an und schlittern durch den darumliegen Park. Hier ist übrigens die Location für Sommerfestivals und Konzerte und der Ort ist schlichtweg ideal dafür.
PIC_0083

PIC_0088

PIC_0089
Zurück im Stadtzentrum, kehren wir in ein Kaufhaus-Café ein, naschen einen Kaffee und Sandwiches, schnuppern mal hier, mal da rein und müssen dann..packen.:-(
Nach dem Packen, treibt und die Neugierde nochmal in einen Supermarkt und wir nehmen Lakritz Wrigleys Extra mit *yummie* Eigentlich wollten wir Kaugummi Stripes, mussen uns aber mit zuckerüberzogenen zufrieden geben. Haben wir auch sonst nirgendwo gesehen.(?)
Noch  Zeitschriften ("guck mal, der BILL!" und CDs durchstöbern *teuer*, lassen wir den Tag ausklingen.
Um 19 Uhr werden wir zum kleinen Flughafen gefahren und gegen 22 Uhr landen wir in Helsinki. Die Propellermaschine habe ich fast schon liebgewonnen ;-)

PICT0826

An nächsten morgen bleibt nicht viel. Wir setzen uns in die gemütliche Hotelobby und schauen "Es war einmal...das Leben" auf finnisch. Und zwar 5 Folgen am Stück. Verena ist von den T-Zellen ganz begeistert und teilt mir die roten Blutkörperchen zu.
Das Taxi ist da. Es geht zurück. Nach Deutschland.
Jeder von uns würde sofort wieder diese Reise unternehmen. Ich kann sowohl das Hotel, als auch jede einzelne Etappe wärmstens empfehlen. Die Finnen sind zwar nicht der Typ, die Jeden mit nachhause einladen, aber die unverbindliche und ohne Hintergedanken gezeigte Freundlichkeit, Höflichkeit und das nette Lächeln, ausnahmslos bei allen Menschen, habe ich in einigen Ländern des Südens vermisst.
Bis bald!!!
28.12.07 02:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de