Abend am See

Startseite -- Ego -- Archiv -- Die Finnen -- Gästebuch

Merry Christmas from the Family XD

Tolle Sache. Dieses Jahr gibts keine Geschenke. Fahren ja am 21.12 nach Finnesien. Dumm nur, daß heute mein mp3-Player gestorben ist. Naja, ich habe das Ding GEHASST! Außer der Rieesenfestplatte (immerhin stolze 20 GB, für ein 3 jähriges Teil) war das Teil S-C-H-R-O-T-T.

Nie wieder PHILIPS!

Zum Glück hat Frau ja eine 300 GB Festplatte am PC..die auch schon wieder habl voll ist. Daten sind vorerst gesichert. Was aber nix zu sagen hat. Ich geh' krachen wenn das Teil auch noch den Geist aufgibt.

Ich höre Weihnachtsmusik. Olles POP-Zeuch auf spanisch XD. Ein bissl keltisch, ein bissl country, ein bissl Tarja. Schööön. Auf dem Striezelbums war ich auch schon. Der ist nämlich umgezogen. Und ich finde die Kulisse heuer besser als vor dem hässlichen Kulturpalast.  Morgen fahren wir nach Leiptschig. Und wenns schüttet, bleiben wir im Hauptbahnhof. Auch schön dort.

Meine Wohnung ist geschmückt, wobei ich die Erzgebirgischen Sachen, ganz dekorativ in den Schrank gestell habe..und den Baum davor . Da ist die Masse nicht ganz so ermüdend. Ich bin ja so gar nicht für sooviel Plunder (ich liebe aber Kunstharz *psst*). Der Baum ist Silber/lila. Mal was anderes.

Manchmal denke ich an Weihnacht in Paraguay. An den Duft von Kokosblüten. Das spannendste at all. Weihnacht ist dort eine vollkommen unfeierliche Sache. Weihnachten ist PARTY! Ist doch ne Geburtstagsfeier .

Heiligabend wird schonmal GROSS gegessen. Nix Wiener. Braten gibts. Und Empanadas. Und BOWLE! VIEL BOWLE! *hicks* Und Weihnachtsbrot, was nix anderes ist als Panettone in hart. Paraguayer habens nämlich leiiider net so mit Kochen oder Backen. Aber es wird schon besser.

Gegen 21 Uhr wird beschert. Dann irgendwelche Musikshows im TV geguckt. Man muss nämlich MITTERNACHT erreichen. Obwohl, das Einschlafen nun das kleinere Problem ist, denn ungefähr seit 15.12 wird geböllert.  Und am 24. den ganzen Tag durch. Höhepunkt ist natürlich Mitternacht. Petit Silvester. Das gibts aber net. Dort wird das Neue Jahr begrüßt.

Nach dem Geböller, und wenn alles ausgerissenen Hunde wieder in dem Richtigen Haus sind, geht man die Nachbarn begrüßen. Und zwar geht das so von sich:

Man geht von Haus zu Haus und sagt: "Feliz Navidad"..kann ich mal Deine KRIPPE anschauen? Die steht nämlich im HOF und wird so schön wie möglich gemacht. Sieht teilweise recht abenteuerlich aus. Da steht auch schonmal GODZILLA neben einem Schaf. Das Jesuskind ist soundso der Größte, meist 2-3 mal so groß wie seine Eltern.

Also geht man Krippe angucken, und wird mit BOWLE und Weihnachtsbrot bewirtet. Nach dem 3. bis 4. Besuch, schlägt man das Brot auch mal aus.

Gegen 2 Uhr wird getanzt. Entweder zuhause oder in der Disco. Jedenfalls LAUT. Bis 6 oder 7 Uhr. Kinder schlafen dort wo sie hinfallen *grins*

Ein bissl anderss halt.

Und zuletzt eines meiner Aktuellen Weihnachts-liephlings-Lieder:

Das BITTERBÖSE "Merry Christmas from the Family" von den Dixie Chicks..bitte LEST die LYRICS XD





Mom got drunk and Dad got drunk at our Christmas party
We were drinking champagne punch and homemade eggnog
Little sister brought her new boyfriend
He was a Mexican
We didn't know what to think of him until he sang
Felis Navidad, Felis Navidad

Brother Ken brought his kids with him
The three from his first wife Lynn
And the two identical twins from his second wife Mary Nell
Of course he brought his new wife Kay
Who talks all about AA
Chain smoking while the stereo plays Noel, Noel
The First Noel

Carve the Turkey
Turn the ball game on
Mix margaritas when the eggnog's gone
Send somebody to the Quickpak Store
We need some ice and an extension chord
A can of bean dip and some Diet Rites
A box of tampons, Marlboro Lights
Haleluja everybody say Cheese
Merry Christmas from the family

Fred and Rita drove from Harlingen
I can't remember how I'm kin to them
But when they tried to plug their motor home in
They blew our Christmas lights
Cousin David knew just what went wrong
So we all waited out on our front lawn
He threw a breaker and the lights came on
And we sang Silent Night, Oh Silent Night, Oh Holy Night

Carve the turkey turn the ball game on
Make Bloody Mary's
Cause We All Want One!
Send somebody to the Stop 'N Go
We need some celery and a can of fake snow
A bag of lemons and some Diet Sprites
A box of tampons, some Salem Lights
Haleluja, everybody say cheese
Merry Christmas from the Family

6.12.07 23:55


chaos

I want Weihnachten and I want it  now. Weihnachten ist toll. Was doof ist, ist das Kisten hochschlepp -Erzgebirgischer Plunder auspack-Kisten runterschlepp Gedöns. Ich HASSE das Plunderzeug. Ich mag Kunstharz viel lieber. Ist bunter. Ist POP. So.

Also wickele ich nun die am Vorjahr (gar nicht wahr) liebevoll verpackten Räuchermänneln (nicht -männchen) und Pyramiden (die Einzig wahren) auch und drapiere sie in meinem so und so winzigen Wohnzimmer (pardon: Stube). Ein Baum soll da auch noch hin. Wenn Uwe wieder so eine  Stechpalmen-Nordmanntanne bringt, kille ich ihn mal ganz locker *aua*.

Mir reicht Weihnachtsmusik und Lebkuchen. Ich brauch keine Deko, keinen Stollen *Zitronat bäh*. Aber eine Krippe wie in Paraguay hätte ich mal gerne. Oder Kokosblütenduft. Oder so. Und -Finnesien SEI DANK- gibts dieses Jahr keine "Wienerle" *aaaaargh* zu Heiligabend. Und keinen "ordentlichen" Kartoffelsalat mit "echt Dresdner" Fleischsalat. Soviel kulturelle Unterschied sind für Andere ein Scheidungsgrund.

Ich freue mich auf Lappland. Und wie blöde auf Hellcity. am 21.12, wenn wir ankommen ist ein geiles Weihnachtskonzert im Tavastia, ALLE sind da. Wo werde ich sein?? Na?? Im Hotelzimmer. Wir sind nämlich eine Fa-mi-lie. Suuper.

Unsere Gang zerbröckelt. Scheidungen. Tut nur vom Zusehen weh. Andere sind traurig. Soviel Wehmut auf einem Haufen. Menno.

Ein bissl Musik..und mal an die Guten Zeiten denken!!




29.11.07 14:13


ich habe einen plan

ein Plan. eine Aufgabe auf die ich mich konzentrieren kann. Termine. Stichtage. Man ist so hilflos ohne diese Fixpunkte. Anderseits verflucht man diese. Für mich sind sie lebenswichtig. Sie helfen mir den Alltag zu überstehen. Zur zeit habe ich zwischen 2 und 5 Stunden Schlaf por Tag. Natürlich nicht am Stück. Ich sehe aus wie ausgekotzt. Naja..

Also habe ich nun meinen Prüfungszeitraum: zwischen dem 26.02 und dem 17.03.; 5 Diplomprüfungen. Zuerst Biochemie. Das ist okay. Dann Toxikologie. Da wären die Beiden schlimmsten weg. Dann das lästige Lebensmitteltechnologie. So gar nicht mein Ding. So viele deutsche Bezeichnungen. Bei den Ersten Beiden, kann ich noch aus den lateinischen Begriffen einiges ableiten. Hier net *grmpf* Das Vierte ist Mikrobiologie, ein Fach das ich liebe! Und zuletzt, Lebensmittelchemie. Toll ist das ich Wissen von vor über einem Jahr und mehr ausgraben muss.

Ich muss jetzt Ordnung reinbringen. Die Lage überblicken. Was ich habe und was ich brauche. Soviel Wissen muss in mich rein. Mal sehen wieviel ich kurzzeitig abspeichern kann. Das funktioniert nämlich ohne Schlaf nur Suboptimal.


Theoretisch könnte ich mir ja dann über Ostern Finnesien antun. Mir fehlt aber Geld.  :-(

Was anderes: ich mache noch eine Weihnachtszusatzseite. Ist bestimmt bis Freitag fertig ;-)

Ach ja: und ich muss ernsthaft abnehmen. 20 Kg. BMI 27,3. Ab BMI 30  bin ich Adipös. *bäh*  Das wären nur noch 5 kg mehr. *schreck* Na gut erstmal als Ziel die 60 kg wieder anstreben..denn besser halber als gar kein Weg. XD









Berechnung Body Mass Index (BMI)

 

Ihr Gewicht: in KG
(Bsp.: 75)
Ihre Körpergröße: in cm
(Bsp.: 185)
 
Ihr BMI:

(c)
BMI





26.11.07 12:13


sprachliches

Ich kann weder gutes Deutsch, noch ordentliches spanisch. Kommasetzung ist mir ein Rätsel. Nur der Genitiv ist mein Freund.

In Hessen (da wo) ich herkomme, wird gebabbelt. Und zwar Südhessisch. Sind ja schließlich aus dem Rhein-Main-Gebiet. Das sympathische am Babbele ist, das man so wunderbar ungekünstelt daher kommt. Ehrlich. Direkt.
Nun wohne ich ja in Dresden. Dresden ist nicht Sachsen. Besser gesagt ist für einen Dresdner, Meißen schon die westlichste Grenze des "Freistaates" (bitte NIE Bundesland sagen, bei Thüringen kann man das aber getrost weglassen. Ist eh' nur ein Mitläufer *nicht auf meinem Mist gewachsen*)

Sachsen sind ganz feine Menschen. Sie haben nicht "keine Lust" (hier ist doppelte Verneinung IMHO erlaubt), sondern sie sind "nicht gewillt". Sie haben keine schnöden Teppichböden, sondern Auslegware. Und mit Schuhen darf man eh in keine Wohnung. Kommt gut, wenn frau sich zur Silvesterparty sich in einen bodenlangen Fummel schmeisst, und dann an der Wohnungstür die Filzpantoffeln mit dem Kommentar "die hat noch keiner angehabt" oder "sind frisch gewaschen" ausgehändigt bekommt. Bei den Sachsen ist es auch immer sehr, sehr! sauber. Da kann man auch mal vom Boden (öööh, Auslegware) essen. Ich bevorzuge Tische.

Wir Hessen sind zwar auch wohlerzogen, wollen es aber gar nicht sein. Auch wenn sich mit sinkendem Alter eine Gegenkultur entwickelt hat und man doch bemüht ist, nicht allzu "olwelisch" daherzukommen, hört man doch in den Lokalen ( sächsich: Kneipe) auch mal ein "du dumm Sau" oder ganz klassich "du aaler Simbel". Und das ist durchaus zärtlich gemeint. Leute-die-wo wir nicht mögen, lassen wir links liegen. So.

Sachsen hingegen, werden besonders distanziert, wenn sie einen nicht mögen, reden aber durchaus weiter. In dritter Person. Das Wort "Ich" ist quasi inexistent. "Man-nen" gibt es hingegen unzählige. Oder ist es etwa immer derselbe? Bitte stellt mir "man" dochmal vor!. Der beste Freund von "man" ist "jeder" der es meistens "selber wissen" muss. Ratschläge? Bekommt man nicht. Auch nicht auf Knien rutschend. Und wenn du aus dem allerletzten Loch pfeifst. Das musste schon selber wissen. Im besten Falle, erfährst Du was du "nicht bringen" kannst.

Hessen hingegen sagen dir wie "du es machen musst". Sollst. Und überhaupt. Durch den heißen Brei wird grundsätzlich durchgewatet. JE zäher desto besser.

Da prallen in einer normalen Diskussion schonmal Welten aufeinander.

Schön ist es auch zu erfahren was Sachsen so alles erfunden haben. Oft wurden dann diese Ideen von anderen ungesetzt. Aber erfinden tun sie schon gerne. Vor Allem die Dresdner. Heimatliebe zu einen Vorort von Offenbach ist fehl am Platz. Man muss schließlich würdigen das man in "Elbflorenz" lebt. Das "Dahaam" aber "Dahaam" ist, ist erstmal Nebensache. Woanders ist es nie so grün, so schön, das Wasser (wieder) so sauber und die Menschen so freundlich (jaaaaa...).

Ich frage mich ob es den Sachsen bewusst ist, das das "sächsiche" eigentliche "Thüringisch-Obersächsich" ist? Das haben se mal net erfunde, net wahr?



9.11.07 00:06


Episode

Ich bin eine TV-Serie ohne Einschaltquoten. Ich habe Episoden *hahaha* Nach einer euphorischen "ich-tu-alles-und-noch-viel-mehr-Woche", hatte ich Dienstag einen unerwarteten Rückfall. Morgens bin ich 7.30 normal zur Uni, dannn einkaufen, kochen. Anstatt mal in weiser Voraussicht zu Ruhen, 2 Stunden am PC, dann Bügeln, Mäuschen abholen.
Dann...praktisch noch im Stehen..Schalter aus. Kopfschmerzen, Zittern, absolute Müdigkeit, Übelkeit...ich sag' doch, bei mir lohnt sich Abstinenz...nen Kater hab ich eh' immer.

Gestern wurde ich noch 10 Meter vorm Parkplatz geblitzt und ich habe freundlicherweise 2 Fahrradfahrer übersehen *tut mir leid*. Autofahren sollte ich in dem Zustand bei Dämmerung wohl nicht.  Mach ich auch nimmer.

Fazit: Ruhe wenn du kannst. Und fahre Bus wenn Du kannst.

Hab mich jetzt aufgerafft. Muß lernen. Muß Matratzen und Decken kaufen.Muß Kindergeburtstag organisieren. 6 Weiber *zu hülf*.Einladunen sind schonmal raus. Verena hat sich eine Fee gewünscht. Wir haben im I-Net eine Eiskristallfee gefunden. Die Enladungen sehen zwar aus wie für ein Esoterisches Selbstfindungsseminar *hehe* aber sie sind schon hübsch.

Habe gerade ein paar musikalische Ausgrabungen am laufen. Jane's Addiction. OMFG, was habe ich diese Band gehört..anno 1992! Porno for Pyros, Soundgarden, Pearl Jam, Faith no More, RHCP und Nirvana. Ich vermisse diese Zeiten.


25.10.07 09:20


Wünsche

Manchmal wünsche ich mir, in eine Kerze blicken zu können und zu träumen. Dieses Klischee von "ich-machs-mir-in-der-Badewanne-mit-Sekt-und-Teelichtern-und-einem *ofcourse*-guten Buch-gemütlich" voll auszuschöpfen.

Was mach ich? Ich rasiere mir die Beine und frage mich für wen?

Meine Definition von einem "guten" Buch tendiert zur Zeit entweder in die blutrüstige Richtung--->Morpheus, oder zu Schott's Sammelsurium. Bin ich noch derselbe Mensch der alle Historienromane und Frauenschundromane von Gabaldon bis Krantz verschlungen habe?

Wann habe ich das letzte Mal einen Song bewusst genossen und dazu geweint? JEde Enttäuschung trocknet mich innerlich mehr und mehr aus. Jeder Verlust, jedes Adieu, tötet etwas in mir. Angie..ein Teil von mir ist bei dir...begraben.

Manchmal wäre es heilsam Schmerz zu empfinden. Tue ich schon lang nicht mehr. Wut. Verdrossenheit. Aber Schmerz weil mich wirklich etwas berührt? Nein.

Dabei bin ich nicht mal unzufrieden. Bloß elanlos. Bore-Out Syndrom...trifft es manchmal besser.

Ich fühle wie die Klischeehausfrau der vorletzten Jahrhundertwende. Gelangweilt. Unausgefüllt. Ich studiere gerne. Ich arbeite gerne im Labor. Aber ich suche. Was ich suche werde ich erst wissen,wenn ich es gefunden habe...ein Mensch? Ein Ort? Ein Song? Eine Erinnerung? Und wird diese nur Linderung oder auch Heilung bringen?

Mir geht es besser und besser. Bin jetzt fast normal wach. Es nervt. Meine Stunden sind voll mit Tätigkeiten. Mal hier, mal da. Aber nix befriedigendes. Auch ein Wunsch von mir wäre, meine Sehnsucht einzugrenzen, damit ich was dagegen tun kann. Oder gilt das Rezept: "Fernweh-->Reisen" nicht immer?

12.10.07 22:48


35+9

Die erste Woche ist um. Bin jetzt offiziell Ü-35. Mittendrin im Oldietum. Toll.

Ich hatte Besuch von meiner Tante. Es war eine schöne, harmonische Woche, bis auf 1,2 kleinere Reibereien mit dem Herrn des Ganzen. Aber ganz okay..wenn man es in der Summe sieht.

Sorgen hatte mir meine Kleene gemacht. Eigentlich sollte sie "nur" eine Polypen-OP bekommen. Aber ihr EKG ist so exotisch ausgefallen, das sie kurz davor noch ein Langzeit EKG bekommen hatte. Zum Glück, liegt die mit ihrer Anomalie noch im statistischen Normbereich. Mir ist gestern nach der Auswertung ein Stein vom Herzen gefallen. Die OP ist auch gut verlaufen. Somit bin ich auch hier zufrieden.

Samstag sind Uwe und Ich nach Berlin gefahren. Within Temptation/Delain/ The 69 Eyes in der Columbiahalle. Knallevoll die Bude. Die Vorbands haben mich heuer mehr berührt als WT. Weiß nicht warum. Doch. Ich weiß es. Ich mag das neue Album "The heart of everything" so gar nicht. Delain hat eine ungemein sympathische, umkomplizierte Sängerin, die auch noch gut singen kann. Tolle Performance. Denen muss man die Daumen drücken.

Meine Finnen haben mal so richtig die Sau rausgelassen. Timo Timo *awww* mein Neuer Stalker . Ein TT on the Rocks für mich bitte. Augen...whatever...Jyrki war seeehr gutgelaunt...und alle haben gerockt wie die Sau.

Dann habe ich noch ein Hotel Schnäppchen gemacht: 4 Sterne-halber Preis. Guggst du www.hrs.de. Auch toll irgendwie. Ganz meine Parole "Value for money".

Ich habe mich entschieden, in spanisch zu bloggen. Deutsch reicht mir nicht aus. Ich muss mir meine Erinnerungen niederschreiben, aber dafür ist hier kein Platz. Es ist, als würde ich über einen lange verschollenen Freund sprechen. Und doch, wenn ich im I-Net etwas finde, das mich an meine Zeit in Paraguay erinnert, ist sofort das kleine Mädchen da.

Mein spanischer Blog  http://ladyotherwise.blogspot.com/

9.10.07 22:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de